Wecke den schlafenden Drachen nicht! Laß dir sagen, sei kein Tor, leih dem klugen Rat dein Ohr Wecke den schlafenden Drachen nicht! Dring nicht ein in seine Nacht, hüte dich vor seiner Macht Wecke den schlafenden Drachen nicht! Reize den schlafenden Drachen nicht! Hütet gierig seinen Schatz, jedes Stück an seinem Platz Reize den schlafenden Drachen nicht! Nimm nicht eine Münze fort, rühr nicht an den Drachenhort Reize den schlafenden Drachen nicht! Wecke den schlafenden Drachen nicht! Aufgewacht und voller Wut speit er Qualm und Feuersglut Wecke den schlafenden Drachen nicht! Steckt dir Haus und Hof in Brand, bringt Verwüstung übers Land Wecke den schlafenden Drachen nicht! Berühre den schlafenden Drachen nicht! Keine noch so scharfen Klingen können seine Haut durchdringen Berühre den schlafenden Drachen nicht! Ging der erste Stoß daneben, wird es keinen zweiten geben Berühre den schlafenden Drachen nicht! Suche den schlafenden Drachen nicht! Tödlich ist der Biß des Drachen, ende nicht in seinem Rachen Suche den schlafenden Drachen nicht! Genährt von Eifersucht und Schmerzen lauert er in jedem Herzen Suche den schlafenden Drachen nicht! Und die Moral von der Geschicht: Wecke den schlafenden Drachen nicht!
Du benötigst ein Passwort, um das Weblog lesen zu können.
Passwort:
Gratis bloggen bei
myblog.de